fbpx

Letzten Sonntag fand das dritte Qualifikationsturnier in Tuggen statt. 

Das Highlight des Tages waren unsere jüngsten Wushu Athletinnen und Athleten, die an diesem Tag das erste Mal auf dem blauen Teppich standen. 

Das Ziel von unseren neuen kleinen Wettkämpfer/innen war es, die Form ohne grobe Fehler zu zeigen, Wettkampfluft zu schnuppern, die Nervosität unter Kontrolle zu halten, neue Erfahrungen zu sammeln und dabei Spass zu haben! 

Mathilde war sehr fokussiert und zeigte eine gute Leistung! Knapp an der Note 7 vorbei, platzierte sie sich in der Kategorie Changquan auf dem 6. Rang. Sie kann es viel besser, das wissen wir. Doch die Nervosität brachte sie dazu, die Form im Schnelltempo zu zeigen, so dass sie dadurch einige Punkte verlor - nächstes Mal? 

Auch Dan, welcher nun schon etwas länger bei uns trainiert und stetige Fortschritte macht, zeigte mit Changquan eine souveräne Leistung und platzierte sich auf der Rangliste an 5. Stelle. Er hat eine gute Basis und dabei noch sehr viel Potenzial nach oben - ob der erste Wettkampf ihm den Impuls gibt, sein Potenzial noch mehr auszuschöpfen.... 

Kajo, welcher sich trotz jungen Jahren wöchentlich im Erwachsenentraining behauptet, holte sich den 7. Rang. Nach einer 'Wettkampfpause' konnte er sich wieder für einen Wettkampf motivieren. Am Wettkampftag selbst verhaltete er sich schon wie ein erfahrener Wettkämpfer - schön! :) Geht es weiter ohne Wettkampfpause? 

Auch der weibliche Nanquan-Nachwuchs hatte an diesem Tag nicht gefehlt. Nora, die vor Kurzem noch mit dem Lernen des Ablaufs ihrer Form beschäftigt war, präsentierte sich selbstbewusst und holte sich den 3. Rang. Mit ihren 7 Jahren und ihrer Motivation, sind wir gespannt, wie es weitergeht! 

Und nun zu den Wettkampf-erfahrenen Erwachsenen: 

Das dritte Qualifikationsturnier war für Sami sowohl auch für Milena u. a. ein Testdurchlauf für die kommende Weltmeisterschaft in Shanghai. Sami konnte an diesem Tag zeigen, dass er dafür top vorbereitet ist. Er erreichte in allen drei Formen eine Höchstnote in den Sprüngen mit generell sehr hochausfallenden Gesamtnoten. Milena präsentierte sich in ihrem neuen Kleid, welches sie speziell für die WM schneidern liess, in Topform. In den Sprüngen unterliefen ihr leider dreimal die gleichen Fehler, wobei sie nun weiss, an was sie während den wenigen Tagen vor der WM noch arbeiten muss.

Aurelio, charakterisiert durch seine sattelfesten Sprünge, trat auch an diesem Turnier sechsmal an, wobei er sich in allen Kategorien die ersten drei Ränge sicherte. 

Der Gesichtsausdruck von Sanda-Kämpfer, Ali, gleicht wohl dem des legendären Bruce Lee’s:) Während dem Kampf ist er stets fokussiert. Dies zahlte sich auch an diesem Turnier aus, indem er den Kampf gewann! Weiter so!

Insgesamt sehr gute Leistungen an diesem Turnier. Somit warten wir nun auf die Qualifikation für die Schweizermeisterschaft.