fbpx

16 Schüler/innen aus unserer Schule starteten am 2.4.21 um 9:00 Uhr das Wushu Oster Training.
2 Trainingsblöcke pro Tag - Fokus Stockformen. Um etwas genauer zu sein haben wir 3 Gruppen gebildet: Gunshu32, Nangun32 und Nangun89.

Den ersten Trainingsblock verbrachten wir draussen bei perfektem Wetter. Nach einem gemeinsamen Aufwärmen und Dehnen, wurden die 3 Gruppen gebildet.

Fast alle, hatten im regulären Training schon mal einen Stock in der Hand und einige Grundbewegungen gelernt. Das vereinfacht das Unterrichten einer Stockform natürlich sehr, da sie somit "nur" den Bewegungsablauf lernen mussten.
Das bedeutet aber nicht, dass es nicht kompliziert wurde: Welche Hand vorne? Welche hinten? So oder so halten? Hand an der Hüfte oder vorne? Ich (Sami) bewegte mich zwischen den 3 Gruppen, zeigte einen Teil und wanderte weiter zur nächsten Gruppe.

Ehe ich zur nächsten Gruppe ankam, hörte ich hinter mir immer wieder: Samiiiiiii wart! Gäll nach dem chunt das, oder? :)

Die Mittagspause verbrachten die meisten bei uns im Trainingslokal. Jeder mit seinem eigenen Power-Lunch. Bevor wir mit dem zweiten Trainingsblock starteten, gab es noch einen Wettkampf - nicht im Wushu, sondern im Mario Kart. Der Gewinner möchte an dieser Stelle anonym bleiben ;)

Die "Grossen" (NG89) verbrachten den zweiten Trainingsblock draussen und übten weiter an der Form. Team NG32 & GS32 übten drinnen weiter. Ja es waren viele Treppen, die ich laufen musste...

Alle kamen sehr gut voran und ich war erstaunt darüber, wie schnell alle lernten. Estelle, die erst kürzlich bei uns mit Wushu begonnen hatte, lernte die Changquan32er Form schon in einem Eiltempo und mit der Stockform ging es bei ihr nicht anders weiter!
Sie lernte die Form so gut, dass sie mich beim Unterrichten unterstützte und es anderen weiterzeigte - cool!

Nach einer kurzen Predigt meinerseits, über den Verzehr von 29 Traubenzucker und 8 Caprisonne (pro Person) wurde Tag 1 erfolgreich abgeschlossen - kleiner Insider...

Den zweiten Tag starteten wir wieder draussen, jedoch mit etwas kälteren Temperaturen. Die Stimmung war trotzdem richtig gut!

Ich rannte wieder zwischen den drei Gruppen umher und zeigte, wie es weitergeht. 

Mittagspause -> 1 Caprisonne 1 Traubenzucker -> 1 Mario Kart Sieger!
P. S es gab noch Cupcakes von Arthur -> DANKE!

Am Nachmittag konzentrierten sich die "Grossen" auf die Sprünge, während die anderen weiter an ihrer Stockform übten. Zum Schluss gab es von jedem eine Demonstration - fast alle haben die Form fertig gelernt!

Es war für mich sehr wichtig so einen Anlass durchzuführen. Gerade jetzt, wo alles etwas still steht, macht so ein Anlass freude!
Mir hat es richtig Spass gemacht (auch wenn ich manchmal sogar die Formen vermischte... das passiert mir NIE!) und ich habe das Gefühl, dass ich die Teilnehmer etwas besser kennengelernt habe.
Alles in allem waren alle sehr motiviert, diszipliniert und interessiert. So muss es einfach Spass machen zu unterrichten!

Jetzt heisst es weiterüben, üben, üben und dranbleiben!

Ich freue mich auf das nächste Trainingswochenende!

Und wie hat es euch gefallen?